Begriffe

Eine gesetzliche Definition für das erst mit dem FusG eingeführten Instituts der Spaltung fehlt. Die Spaltung kann als auf Vertrag beruhende Vermögensübertragung von einem Rechtsträger auf zwei oder mehreren andere Rechtsträger beschrieben werden, wobei

  • die Übertragung des gesamten Vermögens als Aufspaltung bezeichnet wird;
  • die Übertragung eines Teils des Vermögens als Abspaltung genannt wird;
  • die Übertragung in einem 2-stufigen Spaltungsverfahren als spin-off bezeichnet wird » Spin Off
  • die Anteilsinhaber des übertragenden Rechtsträgers Anteile an dem oder den übernehmenden Rechtsträgern erhalten;
  • der übertragende Rechtsträger selbst keine Gegenleistung erhält;

Drucken / Weiterempfehlen: