Haftung

Es bleiben zu beachten:

  • Die subsidiäre Haftung der an der Spaltung beteiligten Gesellschaften (FusG 47)
  • die Haftung persönlich haftender Gesellschafter des übertragenden Unternehmens (FusG 48)
  • die Möglichkeit zur Geltendmachung von Verantwortlichkeitsansprüchen (FusG 108)
  • die Haftung für Verbindlichkeiten aus Arbeitsverträgen (FusG 49 Abs. 2).

Drucken / Weiterempfehlen: